· 

tde beendet diesjährige Roadshow-Reihe im Stadion der Fortuna Düsseldorf mit Produktneuheit tML CS-Modul

Erstklassig in Düsseldorf: tde-Roadshow erobert die Terabit Mountains am Rhein

Dortmund, 06. September 2018. Wie lässt sich die enorme Datenflut bei höchster Verfügbarkeit erfolgreich bewältigen? Welche Zukunftsmodelle auf Basis der Glasfasertechnik gibt es und welche Rolle spielen Paralleloptik und der neue OM5-Standard? Diese und weitere Fragen beantworten die tde und ihre Technologiepartner im Rahmen der Roadshow „Up to Terabit Mountains – (R)Evolution der Netze“. Erstmals gastiert der erfolgreiche Branchenevent in Düsseldorf: Am 7. November können sich Entscheider und Planer von Rechenzentren sowie Einkäufer und Verantwortliche aus dem Carrier-Umfeld in Fachvorträgen, Best-Practice-Workshops und Live-Demos zu aktuellen Themen und neuesten Produktentwicklungen rund um höhere Netzgeschwindigkeiten über LWL informieren. Als neuer Partner ist das ITK-Systemhaus NetSystem GmbH mit an Bord. Produktseitig stellt die tde ihr tML-Modul mit neuer CS-Anschlusstechnik in den Mittelpunkt. Ein attraktives Rahmenprogramm mit Get-together und eine exklusive Führung durch die Fußballarena der Fortuna Düsseldorf runden die Roadshow ab. Interessierte können sich unter http://www.tde.de/anmeldung registrieren und die Agenda einsehen.

Digitalisierung, IoT und Industrie 4.0 treiben das Datenwachstum exponentiell in die Höhe. Für die erfolgreiche Umsetzung sind Bandbreite und höhere Übertragungsraten bei gleichzeitiger Hochverfügbarkeit unerlässlich. Wie Unternehmen diesen Entwicklungen Rechnung tragen und dabei zukunfts- und wettbewerbsfähig bleiben, erfahren Besucher der (R)Evolution der Netze-Roadshow in Düsseldorf. Gemeinsam mit ihren Technologiepartnern AixpertSoft, Allegro Packets, Draka Prysmian, Fluke Networks, MaPaCom, NetSystem Netzwerk- und Systemtechnik GmbH, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec hat die tde ein informatives Vortragsprogramm rund um die Migration auf höhere Übertragungsraten zusammengestellt: So referiert die tde in ihrem Beitrag „Ready for Terabit?“ zu den wesentlichen Kriterien für eine zukunftsorientierte Glasfaser-Infrastruktur und stellt im Vortrag „tML 24 – Die eierlegende Wollmilchsau“ Lösungen und Systeme zur Bewältigung des Datenvolumens vor.

 

Produktneuheit am Start

 

Produktseitig zeigt der Netzwerkexperte das tML-Modul mit neuer CS-Anschlusstechnik. Als erster Hersteller hat die tdedie neuen CS-Steckverbinder von Senko in seine tML-Systemplattform integriert. Ihr Formfaktor ist um bis zu 40 Prozent kleiner als vergleichbare LC-Duplex-Steckverbinder. Dadurch finden bis zu 128 x 2-Faser oder 64 x 4-Faser CS-Steckverbinder mit insgesamt 256 Fasern auf einer Höheneinheit Platz.

 

Im Fokus: Trendthema OM5, RZ-Technik und Normierung

 

Der Kabelhersteller Draka Prysmian informiert über die neue Faserklasse OM5 und ihre Bedeutung für das optische LAN. US Conec erläutert die MPO/MTP Anschlusstechnik. Herausforderungen und Trends der softwaregestützten IT-Infrastrukturverwaltung sind die Kernthemen von AixpertSoft. Anhand eines konkreten Beispiels erläutert der neue Partner NetSystem, worauf es bei der Netzwerkinstallation ankommt. MaPaCom stellt die 3. Ausgabe der Norm EN 50173 vor und berichtet über 30 Jahre anwendungsneutrale Verkabelung. „Fibre“ als Herausforderung im Datencenter, oder wie sich in sechs Schritten Fasern richtig zertifizieren lassen, erfahren Besucher von Distributor TSO. Der Vortrag von Allegro Packets GmbH widmet sich dem Thema Monitoring und Fehlersuche in komplexen Netzwerken.

 

In den Vortragspausen informieren die Hersteller an ihren Ständen und freuen sich auf den regen Austausch mit den Besuchern.

 

Das Roadshow-Rahmenprogramm

 

Zum Abschluss der Veranstaltung lädt die tde zu einer exklusiven Stadiontour mit anschließendem Get-together ein. Die Teilnahme an dem begehrten Branchenevent ist kostenfrei. Interessierte können sich ab sofort unter https://www.tde.de/de/anmeldung.html registrieren. Weitere Informationen zur Agenda stehen unter https://www.tde.de/files/roadshow/dokumente/Agenda_TDE_Roadshow_Duesseldorf_2018.pdf zum Download bereit.


Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde - trans data elektronik GmbH seit mehr als 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de


Unternehmenskontakt

tde - trans data elektronik GmbH

Vertriebsbüro Dortmund

André Engel

Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46, 44135 Dortmund

Tel. +49 231 160480

Fax +49 231 160933

info@tde.de

www.tde.de

Pressekontakt

epr – elsaesser public relations,
Maximilianstraße 50, 86150 Augsburg
Sabine Hensold, Tel: +49 821 4508 7917, sh@epr-online.de
Frauke Schütz, Tel: +49 – (0)821 – 4508 7916, fs@epr-online.de
www.epr-online.de

Download


Download
180906_tde_Roadshow_Duesseldorf.rtf
Text Dokument 972.4 KB
Download
tde_Roadshow2018_Duesseldorf.jpg
JPG Bild 2.0 MB