Zwiebeln-Eine tränenreiche Delikatesse

Zwiebeln werden in Kuba zu langen Zöpfen geflochten und auf Fahrrädern, Rikschas oder Gemüsewagen durch die Straßen gefahren… hier werden sie zu „Kuchen“ verarbeitet…

 

Wir Kubaner lieben Zwiebeln, sie sind fester Bestandteil unserer legendären Soße Mojo oder auch Mojito, gemacht aus Öl, Knoblauch, Zwiebeln mit Oregano sowie Limetten- oder Bitterorangensaft.

Hier liebt man auch Zwiebeln und gerade "feiert" man sie richtig mit Zwiebelkuchen: Elsässisch oder schwäbisch?.... Hauptsache dazu einen echten Federweißer oder zwei.

 

Ich habe zum ersten Mal Zwiebelkuchen gemacht. Beim "Schnibbeln" mit Freunden probierten und diskutieren wir dann die besten Methoden um Tränen zu vermeiden: Taucherbrille, unter Wasser schneiden, Kaugummi kauen, Wasser im Mund spülen, Zwiebeln heiß abspülen, einfach ignorieren und durch…. Im Test war die Schwimmbrille und ein scharfes Messer. Wir Frauen gaben schlaue Tipps, die Männer waren mutige Testpersonen, das Ergebnis waren vereinzelte Tränen, ein verletzter Finger und zwei große Bleche leckerster Zwiebelkuchen... ein herrlich gemütlicher Herbstabend, an dem es nur draußen schon ziemlich früh dunkel wurde...

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0