Altweibersommer- Von Spinnen und Haaren

Altweibersommer- Als ich das Wort zum ersten Mal hörte, musste ich stutzen: Was hat denn der Sommer mit alten Weibern zu tun? 

 

Cornelie klärte mich netterweise dann auf: Das Wort Altweibersommer kommt aus einer Zeit, in der das Wort "Weiben" ein Ausdruck für das Knüpfen von Spinnenweben war. Da es im frühen Herbst schon kühle Nächte gibt, bildet sich Tau auf Spinnweben, welche besonders morgens gut zu sehen sind. Diese Fäden erinnern auch an lange, silbergraue Haare. Daher die Assoziation. In Kuba kennen wir keinen Herbst, bei uns ist es ganzjährig tropisch warm. Kastanien, bunter Laub und morgendlicher Nebel- alles nie gesehen. Unsere alten Frauen haben ebenso graue Haare. Wir würden es aber nie wagen, diese mit Spinnweben zu vergleichen, denn auch wenn sie alt sind, sind sie doch ziemlich geübt im Sandalenwerfen...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0