Betonreparatur mit PCI Nanocret-Produkten: Komfortabel in der Verarbeitung, universell im Einsatz

PCI Nanocret-Produkte: Verarbeitungskomfort und Sicherheit seit zehn Jahren

Die PCI Augsburg GmbH feiert ihre Premium-Marke PCI Nanocret: Vor genau zehn Jahren hat der Augsburger Hersteller bauchemischer Produkte die Betoninstandsetzungsmörtel auf den Markt gebracht. Basierend auf der neuartigen Nanotechnologie bieten die PCI Nanocret-Produkte Sicherheit, Dauerhaftigkeit und Verarbeitungskomfort. Damit haben sie hohe Maßstäbe gesetzt und sich zum Vorreiter in der Branche entwickelt. PCI erweitert und optimiert ihre Nanocret-Produktfamilie seither kontinuierlich, um sie noch sicherer und langlebiger zu machen und ihr Anwendungsspektrum noch breiter zu gestalten.


Als die ersten Nanocret-Betonmörtel vor zehn Jahren auf den Markt kamen, war die Rezeptur ein absolutes Novum. PCI hatte sich die neuartige Nanotechnologie zunutze gemacht, um Betonmörtel mit deutlich stärkerer Haftung am Untergrund zu entwickeln. Dank der besonderen Nano-Zementhydratation bildet der Mörtel feinste Phasenstrukturen und damit ein kompaktes Mörtelgefüge aus. Er verkrallt sich beim Aushärten sehr stabil mit dem Betonuntergrund oder Mauerwerk und erzielt dadurch eine optimale Haftung. „Die dichte Mörtelstruktur verhindert das Eindringen betonschädigender Medien wie Gase oder Wasser. Durch die feinen Phasenstrukturen in Verbindung mit modernster Fasertechnologie sind Schwundrisse und selbst feinste Oberflächennetzrisse ausgeschlossen“, erklärt Oliver Marek, Senior-Produktmanager PCI-Bautechnik. „Wir haben beständig an der Weiterentwicklung unserer Nanocret-Mörtel gearbeitet und sie bei unzähligen Bauprojekten eingesetzt: Mehr Sicherheit und Langlebigkeit geht nicht.“

Schnell angemischt, leicht verarbeitet
Die Nano-Technologie hat sich bis heute bewährt. Inzwischen umfasst das PCI-Sortiment vier Nanocret-Mörtel. „Sie sind aus der Baubranche nicht mehr wegzudenken. Denn neben der Sicherheit ist es vor allem der Verarbeitungskomfort, den die Handwerker in hohem Maße schätzen“, so Oliver Marek. Die standfesten Mörtel sacken nicht nach und lassen sich leicht anmischen und verarbeiten. Durch ihre cremige Konsistenz geht das Glätten und Filzen schnell von der Hand. Darüber hinaus steht PCI Nanocret für die 2-in-1-Technologie, das heißt, die Nanocret-Produkte sind Haftschlämme und Mörtel in einem. Für den Verarbeiter hat das nur Vorteile: Er muss kein separates Produkt mitführen oder anmischen und kann auf der Haftbrücke sofort weiterarbeiten. Wartezeiten entfallen, Materialunverträglichkeiten sind durch die 2-in-1-Technologie von vorneherein ausgeschlossen. PCI Nanocrete sind für Betonreparaturen vielseitig einsetzbar: an Boden, Wand oder Decke, am Balkon, im Keller, auf Treppen und im Kanalschacht.

Schachtsanierung - die Champions League für einen zementären Reparaturmörtel
Die PCI Nanocrete haben sich die Vorreiter-Rolle bewahrt und sind seit zehn Jahren europaweit die etablierten Instandsetzungsmörtel im Hochbau. Speziell für den Kanalbau gibt es PCI Nancret R4: Dass der sulfatbeständige Reparaturmörtel den besonderen Herausforderungen im Kanalbau gewachsen ist, hat ein neutraler Produkttest bewiesen. Aufgrund seiner hervorragenden Verkrallung mit dem Untergrund und seiner dichten Mörtel-Packung wurde PCI Nanocret R4 beim unabhängigen IKT-Warentest als bester Reparaturmörtel seiner Klasse ausgezeichnet. „Darauf sind wir besonders stolz“, erklärt Oliver Marek, „denn dies beweist einmal mehr, dass die Nano-Zementhydratation Außergewöhnliches leistet.

Seit seiner Entwicklung 2007 übertrifft der PCI Nanocret R4 die Instandsetzungsrichtlinie bei weitem, denn diese erlaubt einen Schwund von maximal 1,2 mm/m. PCI Nanocret R4 schafft 0,6 mm/m.“ Zudem kommt die komfortable Verarbeitung auch im Betonschacht zum Tragen: Der Mörtel haftet sofort an der engen Schachtwand und lässt sich perfekt glätten. Damit entsteht kaum Materialverlust am Boden.

Für jede Anwendung ein PCI Nanocret
Die Nanocret-Produktfamilie umfasst außerdem den leichten Reparaturmörtel PCI Nanocret R2, den Universalreparaturmörtel PCI Nanocret R3 und den Feinspachtel PCI Nanocret FC. Der mineralische Feinspachtel ist in einem dekorativen hellen Betongrau eingestellt und lässt sich mit den selbstauflösenden Farbpackungen PCI Color Pack einfach und schnell in jede Grauabstufung einfärben und anschließend wie gewohnt auftragen. Für Bereiche, in denen also dunklere Betonfarben erforderlich sind, hat PCI eine Lösung für die Betonkosmetik entwickelt, die gleichzeitig mit einem optimalen Filzbild eines Feinspachtels einhergeht. Zehn Jahre PCI Nanocret - und die Erfolgsstory geht weiter: Ein neues Familienmitglied der PCI Nanocret-Produktfamilie steht bereits in den Startlöchern.

Über PCI

PCI Augsburg GmbH ist Teil des Unternehmensbereichs Bauchemie der BASF und führend im Bereich Fliesenverlegewerkstoffe für Fachbetriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Unternehmen bietet außerdem Produktsysteme für Abdichtung, Betonschutz und  instand-setzung sowie ein Komplettsortiment für den Bodenleger-Bereich an. PCI beschäftigt europaweit über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von mehr als 250 Millionen Euro netto. Weitere Informationen zur PCI im Internet unter www.pci augsburg.de.

Über BASF
BASF steht für Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 112.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in den Segmenten Chemicals, Performance Products, Functional Materials & Solutions, Agricultural Solutions und Oil & Gas zusammengefasst. BASF erzielte 2015 weltweit einen Umsatz von mehr als 70 Milliarden €. BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN). Weitere Informationen unter www.basf.com.

Unternehmenskontakt:
Christian Kemptner
PCI Augsburg GmbH
Tel.: +49 (821) 5901-351
Fax: +49 (821) 5901-416
E-Mail: christian.kemptner@basf.com

 

Pressekontakt

epr - elsaesser public relations

Maximilianstraße 50
86150 Augsburg

Andrea Schneider
Tel.: +49 821 450879-18
Fax: +49 821 450879-20
E-Mail: as@epr-online.de
www.epr-online.de

Download


Download
PI_10 Jahre_PCI Nanocret-Familie.docx
Microsoft Word Dokument 5.3 MB
Download
IKT-Prüfsiegel
ikt_warentest_pci_cmyk_transparent.jpg
JPG Bild 605.1 KB
Download
Produkt-Gruppe
nanocret_gruppe_small.jpg
JPG Bild 1.5 MB
Download
Verarbeiterbild
Nanocret_FC_2561_small.jpg
JPG Bild 1.4 MB
Download
Nanocret_R4_2364.jpg
JPG Bild 5.5 MB