Individuelle Wege zur Integration mit Flüchtlingen

Malteser im Landkreis Donau-Ries starten neuen Dienst mit Integrationslotsen

Augsburg, 07. Juli 2016. Die Malteser in Donauwörth starten ab sofort ein neues Projekt zur Integration von Migranten: Ehrenamtliche Integrationslotsen unterstützen nicht nur bei alltäglichen Fragen rund um Behörden, Sprache sowie Job- und Wohnungssuche. Sie helfen den Neuankömmlingen zudem für ein bis zwei Stunden pro Woche, erste Kontakte zu knüpfen, zwischen verschiedenen Kulturen zu vermitteln und in dem für sie fremden Land anzukommen.


Die Malteser bieten künftigen Integrationslotsen Basisschulungen, Vorträge sowie Ansprechpartner und regelmäßigen Erfahrungsaustausch. Anmeldung bei Koordinator Mario Hecher - unter der Tel.-Nr.: 0821/32749 75, oder per E Mail an: mario.hecher@malteser.org.

Zusammen statt nebeneinander, Verständnis statt Misstrauen und Zugehörigkeit statt Ablehnung: Die erfolgreiche Integration schafft von Flucht und Vertreibung betroffenen Menschen ein neues Zuhause. Und schenkt Helfenden sowie Ankommenden Einblicke in unterschiedliche Kulturen. 

 

Neben des Betriebs der Erstaufnahmeeinrichtung in Donauwörth bauen die Malteser mit Engagement und Kreativität ihre Bemühungen nun auch in Richtung Integrationshilfen aus.

Das Besondere an dem neuen Malteser Dienst ist die direkte Anbindung an die hauptamtliche Struktur: „In Donauwörth gibt es einen hauptamtlichen Ansprechpartner, der die ehrenamtlichen Integrationslotsen jederzeit bei Fragen und Problemen unterstützt“, erklärt Axel Dechamps, Diözesanreferent der Malteser Augsburg.

 

Wie am besten aufeinander zugehen? 

Sogenannte Integrationslotsen der Malteser in Donauwörth übernehmen die Vermittlerrolle und unterstützen die nächsten Schritte im neuen Land. Sie helfen den Neuankömmlingen regelmäßig für ein bis zwei Stunden pro Woche, Sprachbarrieren bei öffentlichen Einrichtungen oder potenziellen Arbeitgebern zu überwinden,  mit  Bürgern und Vereinen ins Gespräch zu kommen, Organisatorisches zu bewältigen und damit Stück für Stück anzukommen.

 

„Ein Integrationslotse ist eine Art Pate für Flüchtlinge und Migranten“, erklärt Mario Hecher, zuständiger Koordinator für Donauwörth und den Landkreis. Der Lotse soll die Bedürfnisse der Geflohenen wahrnehmen, Hilfestellungen geben und individuelle Wege zur Integration suchen und finden.

 

Wer kann Integrationslotse werden?

Interessierte, die ein bis zwei Stunden Zeit pro Woche, Offenheit und Freude sowie Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen mitbringen, können sich als ehrenamtliche Integrationslotsen engagieren. Die Malteser bieten Basisschulungen, verschiedene Vorträge rund um das Thema Integration sowie regelmäßigen Erfahrungsaustausch und professionelle Supervision. Die nächste Qualifizierungsveranstaltung zum Integrationslotsen findet im August statt.

 

Kontakt, Anmeldung und weitere Informationen …

… erhalten Interessierte beim Malteser Hilfsdienst Donau Ries, Sternschanzenstr. 6, in Donauwörth:

Mario Hecher – Koordinator Integrationslotse

Telefon: 0821 / 32749 75

E-Mail: mario.hecher@malteser.org

 

Die Malteser

Christlich und engagiert: Die Malteser setzen sich für Bedürftige ein. Hilfe für mehr als zwölf Millionen Menschen pro Jahr weltweit • 72.000 Engagierte in Ehren- und Hauptamt • an 700 Orten • 1 Mio. Förderer und Mitglieder in Deutschland. Spendenkonto Malteser Hilfsdienst e.V.: IBAN: DE 5537 0601 2012 0120 2015 BIC: GENODED1PA7

 

Malteser Augsburg:

Alexander Pereira, Diözesangeschäftsführer, Tel. 0821 – 25850-20, alexander.pereira@malteser.org

Werner-von-Siemens-Str.10, 86159 Augsburg, www.malteser-augsburg.de

 

Pressekontakt:

epr – elsaesser public relations, Maximilianstraße 50, 86159 Augsburg

Cornelie Elsässer, +49 821 45 08 79-10, ce@epr-online.de, Julia Kiefer, +49 821 45 08 79-12, jk@epr-online.de, www.epr-online.de

Download

Download
160707_Malteser_Integrationslotse_01.jpg
JPG Bild 675.7 KB